GUTEN TAG !

                                                                  Sie betreten die kleine Webwelt von
 

                                                                             Detlev Kranz

 
 
 
 
 
 

Ich werde auf dieser Seite das eine oder andere ins Netz stellen, das mich und mein Leben bewegt;
z.B.

Barry Stevens (1902 - 1985) : eine bemerkenswerte Frau, die die Gestalttherapie in den USA in den 70gern deutlich beeinflußt hat, - und die für mein eigenes Leben besondere Bedeutung gewann. Ein biographischer Artikel über Barry Stevens, mit verschiedenen weiteren links zu ihrem Leben, ihren Artikeln und Büchern und zu Artikeln über sie im Literaturverzeichnis;
         Interesse?,
                 dann          >>hier klicken<<. 
  

"Schwarze Psychosomatik": Artikel; Psychosomatik im Feld von Wissen und Glauben, Macht, Allmacht(sphantasien) und Definitions-Macht, u.a. am Beispiel Multiple Sklerose.
                                  >>hier klicken<<

 
"Der Körper als Brennpunkt": Artikel; der KÖRPER als Brennpunkt gesellschaftlicher Strömungen und Entwicklungen, gesellschaftlicher-politischer Auseinandersetzungen; als Zielpunkt politischer, ideologischer und ökonomischer Interessen; im Zentrum: auch für die Gestalttherapie so bedeutende Begriffe wie Verantwortung, Gesundheit/Krankheit, Wachstum organismische Selbstregulierung, Ganzheit (mit kurzem, kritischen Überblick über die Entwicklung des Begriffs, - auch mit Bezug zur New Age-Bewegung).
                                   >>hier klicken<<

                                                                       "Die Norm, das ist das, was sich auf einen Körper, den man disziplinieren
                                                                        will, ebenso anwenden läßt, wie auf eine Bevölkerung, die man regulieren
                                                                        will."    Michel Foucault

"Gestalttherapie und Paradigmenwechsel": Gestalttherapie begründet sich von ihren Anfängen an, 1941/192, im "neuen" Paradigma, also in Feldtheorie, Prozeßorientierung und Ganzheitskonzept. - Im Gegensatz z.B. zur Psychoanalyse, die sich vom "alten", mechanistischen Paradigma her definiert.  Betrachtet werden die Grundeinheiten der Gestalttherapie: Organismus-Umwelt-Feld, Ganzheit, Figur-Grund-Prozeß, Gestaltbildungsprozeß, Selbst, Kontakt etc.
                                    >>hier klicken<<


"Gestalttherapie und spirituelle Wege":
Artikel; schlaglichtartige Betrachtung der Geschichte des Themas "Gestalttherapie und Zen bzw. Spiritualität allgemein", mit der Frage nach Gründen und Motiven für die Suche nach Ähnlichkeiten oder Übereinstimmungen; unter Einbeziehung des Buches "... und wo ist das Problem? Zen-Buddhismus und Gestalttherapie" von Bruno M. Schleeger.
                                    >>hier klicken<<


Gestaltpädagogik:   >>
hier klicken<<

                                                

Gestalttherapie:       >>hier klicken<<


                     

(c) Detlev Kranz 2002
Stand 5/09